NPD im Umbruch

Rocker und Nazis, passt wie Faust aufs naiv blaue Auge!

Willkommen bei serpent's embrace

NPD_3776Die braune Partei bangt um den Wiedereinzug in den Landtag, will einen „Bandido“ zum Parteichef krönen und ihr Büro in Leipzig schließen. Der Wahlkampf hält an – unter Polizeischutz.

Die Landtagswahl an diesem Sonntag könnte der NPD ein drittes Mal den Weg in den Sächsischen Landtag ebnen: Jüngste Umfragen sehen die Partei nach einem lang anhaltenden Umfragetief bei immerhin fünf Prozent. Bei der vorigen Landtagswahl hatte die NPD die gleichen Prognosewerte erreicht und war mit 5,6 Prozent ins Parlament eingezogen. Eine Wiederholung des knappen Erfolgs gilt als besonders bedeutsam für die finanziell und personell gebeutelte Partei.

Neu wäre diesmal, dass sich im Freistaat eine dezidiert rechte Opposition formieren könnte. Denn ein Wahlerfolg der nationalkonservativen „Alternative für Deutschland“ (AfD) gilt bereits als ausgemacht, sie rangierte zuletzt bei sieben Prozent und hatte zur Europawahl im Sachsenschnitt mit 10,1 Prozent gar ihr Spitzenergebnis erzielt. Einen Verdrängungseffekt im rechten Lager gibt es nicht, vielmehr…

Ursprünglichen Post anzeigen 593 weitere Wörter

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s