>Die SPD will im Bundestag über die Rente mit 67 abstimmen lassen

>Die Opposition will mit Arbeitsministerin Ursula von der Leyen hart über die Hartz-IV-Reform verhandeln,und so geht heute der ganz normale Wahnsinn und das taktieren weiter.

Die SPD will im Bundestag über die Rente mit 67 abstimmen lassen, um die Haltung der CSU auf die Probe zu stellen.
 Sowohl der Arbeitnehmer- als auch der Wirtschaftsflügel der CDU kritisierten die Drohung des CSU-Chefs Horst Seehofer, den Konsens bei der Rente mit 67 aufzukündigen, falls die Wirtschaft nicht mehr ältere Arbeitnehmer beschäftige,und so wird die Situation nicht besser wenn die Opposition den Renten Konsens platzen lässt.

Der DGB forderte in der Debatte um die Rente mit 67 indes Ehrlichkeit von der Bundesregierung. „Wir nehmen die Äußerungen von Herrn Seehofer zum Anlass, die Bundesregierung zu ermahnen, einen ehrlichen Bericht zur Beschäftigung Älterer vorzulegen und daraus die Konsequenzen zu ziehen.DGB ist doch auch nur noch ein Papier Tiger.
Heftige Kritik an Seehofer kam vom Vorsitzenden der Unions-Mittelstandsvereinigung, Josef Schlarmann (CDU). In der Koalition bestehe parteiübergreifend Konsens bei der Rente mit 67, sagte Schlarmann. „Wenn Herr Seehofer dies infrage stellt, stört er nicht nur den Koalitionsfrieden, sondern bestätigt auch diejenigen, die die Regierung für handlungsunfähig halten“, sagte er.
Der geschäftsführende SPD-Fraktionschef Joachim Poß kündigte an, seine Partei werde ihre Vorschläge zur Rente mit 67 im Bundestag zur Abstimmung stellen. „Die CSU hat dann die Gelegenheit entsprechend den Vorstellungen von Herrn Seehofer abzustimmen“, sagte er. Seehofers Äußerungen zur Rente mit 67 und den Beschäftigungschancen Älterer seien „mit die beste Initiative von Herrn Seehofer seit langem“. Eigentlich sei Wankelmütigkeit zum Markenzeichen des CSU-Vorsitzenden geworden, doch jetzt komme sozialer Ausgleich als sein Markenkern wieder stärker zum Vorschein.Der Rentenexperte Bert Rürup bezeichnete die Veto-Drohung des CSU-Vorsitzenden hingegen als „populistisch“
Bei Unions-Gewerkschaftern stieß Seehofer dagegen auf breite Zustimmung. Der Vorsitzende der CDA/CGB-Arbeitsgemeinschaft Peter Rudolph erklärte: „Der CSU-Chef hat ein Signal gesetzt, auf das viele Bürger gewartet haben. Wir erwarten, dass dieses Signal bei CDU und FDP die gebührende Beachtung findet.

Das Bundeskabinett hatte ja zuvor die Hartz-IV-Reform beschlossen. So soll der Regelsatz um 5 Euro steigen. Kinder von Hartz-IV-Empfängern sollen mehr Bildungsangebote bekommen.Und so dreht sich das Karussel der Ungerechtigkeiten um eine weitere runde,sinnlos und für die mehrheit der Bürger nicht nachvollziehbar wie Unsozial frau Merkel und herr Westerwelle Regieren und den ärmsten sie Butter vom Brot nehmen und dann mit 5euro noch Verhöhnen.Während die Wirtschaft wieder brummt und es eigentlich nicht mehr nötig wäre diese art von Politik fortzusetzen,werden die Menschen wieder mit halbseidenen ausflüchten abgespeißt und keiner kann es wirklich nachvollziehen.So können sie wirklich nicht mehr weiter Regieren liebe frau Merkel.Und sie herr Westerwelle gehen sie doch mal in sich wollen sie den Sozialen frieden noch mehr belasten indem sie ncht abkehr finden von einer so falschen Politik,wieviel kann das Deutsche Volk noch ertragen bis der Kragen platzt und wir Französische oder Griechische verhältnisse beklagen müssen  in Stuttgard Hättet ihr es ja auch fast geschaft werdet ihr nie lernen denn Letztendlich geht ALLE MACHT VOM VOLKE aus.euer ehemals“Pinopunker“jetzt der verbesserte „Pinopank“(an den neuen Namen werd ich mich wohl nie gewöhnen).

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s