>Die eigene Sterblichkeit und der plötzliche Tod

>
 Hermann Scheer wurde 1944 in Wehrheim bei Frankfurt am Main geboren und wuchs in Berlin auf. Nach dem Besuch der Heeresoffizierschule studierte er bis 1972 in Heidelberg und Berlin Politik-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften. Nach seiner Promotion in Berlin war er als wissenschaftlicher Assistent an der Universität Stuttgart tätig. Von 1976 bis 1980 arbeitete er im Kernforschungszentrum Karlsruhe im Bereich Systemanalyse,mit ihm ging auch einer der Umweltbewussten Mitbürger der  Bekannt war  vor allem als Verfechter des Einsatzes erneuerbarer Energien . Er war seit 1965 Mitglied der SPD und saß für die Partei seit 1980 im Bundestag,es ist sehr schade einen Mitstreiter für eine saubere Zukunft zu verlieren aber in dieser Plötzlichkeit Ist der schrecken der Partei übergreifend jedem in die glieder gefahren ist spürbar,wird man doch unvermittelt an die eigene Sterblichkeit erinnert.Mein Herzliches Beileid an die Hinterbliebenen Herr Scheer war einer von den guten

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s